Alex Reinhardt, erfolgreicher Serial Entrepreneur, Venture Investor und Business Coach spricht über sein größtes Vorbild Tony Robbins. Was er von Tony gelernt hat und wie er dieses Wissen in seinem Unternehmer- und Coaching-Alltag implementiert, erfahren Sie hier.

Tony Robbins hat etwas geschafft, was noch nie jemand zuvor geschafft hat. Er hat das Coaching, dass wir von einer Person auf eine andere Person kennen, massentauglich gemacht, indem er seine Methoden Menschen zu führen, anzuleiten und tief zu berühren zu einer so hohen Kunst aufgebaut hat, dass er heute einer der wenigen auf der Welt ist, der das Training des Unterbewusstseins auf große Massen anwenden kann. 

Wenn Sie einmal auf einer seiner Veranstaltungen waren, werden Sie nicht nur von der großen Anzahl der Teilnehmer überrascht, sondern gleichzeitig positiv überwältigt von der unglaublich emotionalen Atmosphäre. Wir haben alle unsere Schatten. Tiefsitzende Glaubensmuster, die wir meist aus der Kindheit ins Erwachsenenalter schleppen und uns meistens nicht bewusst sind, dass es gerade diese inneren Aussagen über uns selbst sind, die unseren Erfolg im Leben verhindern. 

Viele Menschen glauben ernsthaft, sie sind nicht gut genug oder sie haben kein besseres Leben verdient. Aber ich kann ihnen auf voller Überzeugung sagen, sie sind es. Jeder hat es verdient sein volles Potential zu entfalten und eine bessere Version seiner selbst zu werden. Glücklicher, positiver und stärker. Wir alle wissen das tief in uns. Wir alle wissen, da geht noch mehr. Tony Robbins war nicht nur der Erste, der es vielen Menschen bewiesen hat, sondern ist für mich auch der größte Trainer auf diesem Stern. 

Ich könnte noch viele Worte über ihn verlieren und stundenlang philosophieren. Doch eigentlich zählt nur eines: Sie müssen ihn erleben und spüren welche Power er ausstrahlt und weitergibt. Als ob man nach seinen Coachings zu allem möglich ist. So fühlt es sich an. 

 

Was Alex Reinhardt von Tony Robbins gelernt hat

 

Und natürlich habe ich auch sehr viel von ihm gelernt. Man muss dazu erwähnen, dass ich alle Ausbildungen von ihm mit Bravour durchlaufen und abgeschlossen habe, um mich zu einem professionellen Businesscoach zu entwickeln. Dieses Wissen darf ich heute bei meinen Events anwenden. Denn auch ich und da bin ich sehr dankbar dafür, habe ein äußerst feines Gespür für den Menschen. Viele bezeichnen mich als einen Menschenkenner und ich denke, das trifft es sehr gut. Wenn ich etwas wirklich gut kann, dann ist es die emotionale Lage eines Menschen zu fühlen, zu analysieren und ihn aus dieser Lage sehr schnell wieder in eine positive und motivierende Ebene zu bringen. Das ist meine Gabe und mithilfe der Methoden und Techniken von Tony Robbins habe ich es geschafft bisher über 500.000 Menschen weltweit erfolgreich zu coachen und ihnen zu helfen sich selbst weiterzuentwickeln. Darauf bin ich besonders stolz. Jedes mal, wenn ich sehe wie großartig sich jemand entwickelt hat, geht mir mein Herz auf. 

Ich liebe es als Businesscoach Menschen zu helfen, sowie zu unterstützen ihr größtes Potential zu entfalten. 

Wenn ich, wie Tony heute, mal über 60 Jahre alt bin, bin ich überzeugt davon, immer noch mit voller Power Menschen zu begeistern. Menschen Nutzen zu stiften, das ist mein Antrieb. Tony Robbins ist mein Vorbild, weil er, in dem was er macht, wie er es macht und welche Leistung er bringt, den Menschen immer eine große Bereicherung ist. Selbst als Milliardär schont er sich nicht oder versteckt sich hinter seinen Finanzen. Das beeindruckt mich sehr. Das ist auch meine Mission im Leben! 

 

Mehr Artikel lesen:

Wie ich Zeit für alles finde und wie du genau das auch lernen wirst

Wieso du nicht all deine Fehler korrigieren solltest

Nicht genug Zeit? Nicht von uns!