NLP ist eine mächtige Methode, um deine Vergangenheit loszulassen und neue positive Gewohnheiten zu etablieren. Was genau NLP ist, habe ich in einem früheren Beitrag beschrieben. Lese ihn gerne zuerst, bevor du hier weiterliest. 

 

In unserem Leben sind wir mit vielen negativen Ereignissen konfrontiert, der Tod von geliebten Menschen, finanzielle oder existenzielle Sorgen oder alltägliche Probleme. Jegliche daraus resultierende Emotionen gehen nicht einfach spurlos an uns vorbei. Sie graben sich teilweise tief in unser Unterbewusstsein ein und bestimmen nachhaltig unser Handeln. 

 

Du und deine Vergangenheit

 

So können wir sagen, wir sind zum Großteil unsere Vergangenheit und Erlebnisse. Machen wir uns das bewusst, so haben wir einen riesigen Handlungsspielraum geschaffen, um unsere Vergangenheit zu ändern. Ja tatsächlich kannst du deine Vergangenheit ändern, wenn du sie nicht als etwas festes und unveränderlich konstantes betrachtest, sondern als deine Erinnerungen, Emotionen und Vorstellungen von dem was gewesen ist.

 

Tatsächlich sind unsere Vorstellungen unserer Vergangenheit stark beeinflusst durch unsere Emotionen, die wir mit ihnen verknüpfen. So kann eine Erinnerung an dasselbe Ereignis bei zwei Personen vollkommen unterschiedlich sein. 

 

Das bedeutet für dich, du bist zum Großteil nicht deine unverbindliche Vergangenheit, sonder deine Emotion, Vorstellung und Erinnerung. Und diese Erinnerung kannst du durch erneute Visualisierung und dem Fühlen von positiven Emotionen dich neu programmieren.

 

Technik, um deine Vergangenheit zu heilen von Alex Reinhardt

 

  1. Versetze dich in deine Vergangenheit und stelle dir eine für dich wichtige Situation vor, die dir Angst macht, in der du wütend warst oder sonstige negative Emotionen empfunden hast.
  2. Die Situationen, an die wir uns nur ungern erinnern, sind wohl diejenigen, die unser Leben am meisten geprägt haben. Damit du diese positiv umprogrammieren kannst, ist es wichtig sie dir nochmal bewusst zu machen.
  3. Wenn du eine Emotion und Erinnerung gefunden hast, lass dich nicht von der negativen Emotion gefangen nehmen, sondern platziere an ihre Stelle eine positive Emotion. Stell dir die Situation bewusst anders vor. Empfinde Dankbarkeit, statt Wut, empfinde Liebe statt Trauer, empfinde Glück, satt Schmerz.
  4. War es vielleicht ein Mensch, der gestorben ist, dann empfinde Liebe & Dankbarkeit statt Verlust & Trauer. Danke dem Menschen von Herzen und male ein Bild, indem du das tust. 
  5. Gehe tief in deine positive Emotion und stell dir mit aller Kraft vor, wie sich deine Erinnerung umschreibt.
  6. Diese Übung kannst du täglich machen. Wenn du das Gefühl hast, du hast eine Situation vollkommen umprogrammiert. Dann beschäftige dich mit der nächsten Situation.

 

Es wird nicht einfach werden, aber es ist es wert, sich neu zu programmieren. Ich wünsche dir, dass du deine negativen Erinnerungen loslassen und mit Zuversicht und Power in die Zukunft blicken kannst. 

 

Dein Alex Reinhardt

 

Weitere Artikel lesen:

Teil 1: Gewohnheiten mit NLP gekonnt verändern

Blockchain Technologie – setzen Sie den ersten Stein!

Den eigenen Rhythmus finden